FR NL EN
Berechnen Sie selbst den
Preis Ihres Standes

Handelsfirmen und kommerziell tätige Vereinigungen

Wir bieten zwei Möglichkeiten sowie Sonderbedingungen für Größe Stände.

Nacktfläche
Der Aussteller bringt Wände, Beleuchtung und Einrichtung mit oder mietet das Material teilweise bei Artexis über die "Toolbox"

Preis
 
  • 96 Euro/m², zuzüglich 21 % Mehrwertsteuer und
  • 170 Euro Bearbeitungsgebühr, zuzüglich 21% Mehrwertsteuer

Standplatz
  Auf dem Anmeldungsvordruck können Wünsche vermerkt werden. Die endgültige Zuweisung erfolgt nach Rücksprache mit dem Aussteller durch REVA. Die Rangordnung für die Standplatzzuweisung wird nach dem Anmeldungsdatum festgelegt.

Zusatzkosten
 
  • Stromanschluss (mindestens 179 Euro zuzüglich MwSt.)
  • Haftpflichtversicherung des Ausstellers (28 Euro)
  • Vollkaskoversicherung im Verhältnis zum Wert der Ausstellungsgüter (50 Euro)


Modulstand
Preis:
 
  • 96 Euro/m² für die Grundfläche zuzüglich 21 % MwSt (Rechnung REVA)
  • 70 Euro/m² für den Modulstand zuzüglich 21% MwSt (Rechnung Artexis),
    der zum MietPreis für der Grundfläche hinzukommt
  • 170 Euro Bearbeitungsgebühr zuzüglich 21% Mehrwertsteuer (Rechnung REVA)

Standplatz:
  Auf dem Anmeldungsvordruck können Wünsche vermerkt werden. Die endgültige Zuweisung erfolgt nach Rücksprache mit dem Aussteller durch REVA. Die Rangordnung für die Standplatzzuweisung wird nach dem Anmeldungsdatum festgelegt.

Standbeschreibung:
 
  • 3 Wände aus beschichteten Platten, Aluminiumrahmen
  • Teppichfliesen
  • Anschlagbord mit Bezeichnung des Ausstellers
  • Tägliche Reinigung
  • 1 Spot auf 4 m²
  • 1 Steckdose für Stände von 12 m² bis 20 m2 einschließlich
  • 2 Steckdosen für Stände ab 24 m² Fläche
  • Stromleistung 1 x 16 A
  • Haftpflichtversicherung die jeder Aussteller abschließen muss (28 Euro)
  • Vollkaskoversicherung: maximale Deckuyng 10.000 Euro, die jeder Aussteller abschließen muss.
    (Das Standmaterial im Werte von 1.980 Euro für einen Stand von 12 m² ist einbegriffen.)
    Der Aussteller ist verpflichtet, ein Verzeichnis sämtlicher Ausstellungsgüter mit
    Wertangabe einzureichen.
    Für Werte über 10.000 Euro, ist eine zusätzliche   Versicherung abzuschließen.